1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bildarchiv

Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg verfügte die sächsische Archäologie über ein »Plattenarchiv mit vielen tausend Einzelaufnahmen«, das jedoch im Krieg vollständig vernichtet wurde. Bereits 1949 begann man mit der Einrichtung eines neuen Platten-, Film- und Fotoarchivs und nutzte erstmals auch Farbdias für die Grabungsdokumentation. In den achtziger Jahren wuchs der Bildbestand weiter an und umfasste nun auch regelmäßige Ausstellungsdokumentationen des Landesmuseums für Vorgeschichte.

Seit der Neugründung des Landesamtes für Archäologie mit Landesmuseum für Vorgeschichte im Jahr 1993 ist ein rasanter Anstieg der Grabungen und Ausstellungen zu verzeichnen. Damit nahm auch die Zahl an SW-Negativfilmen sowie Kleinbilddias sprunghaft zu. Der Großteil des Bestandes dokumentiert die archäologische Grabungstätigkeit im Freistaat Sachsen. Daneben bereichern zahlreiche Einzelaufnahmen sächsischer Funde den umfangreichen Bestand.
1992 begann zudem die archäologische Luftbildprospektion in Sachsen. Seit dieser Zeit sind Luftbilder von archäologischen Denkmälern ein wichtiger Bestand des Bildarchivs.

Ein Teil der Aufnahmen liegt in digitalisierter Form (auf CD-ROM) vor. Ihre systematische Erfassung befindet sich in Vorbereitung.

Sammlungsschwerpunkte:

  • Dokumentation der archäologischen Ausgrabungen in Sachsen
  • Dokumentation archäologischer Funde
  • Erfassung der Sammlungsbestände des Landesamtes / Landesmuseums
  • Dokumentation der Ausstellungen im Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden
  • Historische Bildquellen (Repros) aus verschiedenen Regionen Sachsens
  • Archäologische Luftbildprospektion: Neue archäologische Fundstellen; Dokumentation bekannter, oberirdisch sichtbarer Bodendenkmäler sowie archäologischer Ausgrabun-gen; Prospektion in gefährdeten Gebieten

Umfang des Bestandes:

  • Dias (Farbe): 728 Großformat; 3.170 Mittelformat; 366.800 Kleinbilddias (zweite und dritte Dokumentationssätze der archäologischen Grabungen im Kühlraum, z.Zt. ca.  700.000 Dias)
  • Dias (SW): 2.500 Glasplattendiapositive
  • SW-Negative: 13.000 Negative aus Glas und Filmmaterial (verschiedene Großformate)
  • 22.300 SW-Kleinbildfilme; 2.300 Mittelformatfilme
  • Luftbilder: 43.000 Farbkleinbilddias; 40.000 SW-Kleinbildnegative

Dr. Robert Reiß

Leiter der Abteilung III - Zentrale Fachdienste, Referatsleiter Archäologische Restaurierungswerkstatt

Marginalspalte

© Landesamt für Archäologie